Workshops

 

Copyright © 2016-2017 Gudrun Kainz all rights reserved

 

 

Termin 1: Do, 15. Juni bis Sa, 17. Juni 2017

 

Termin 2: Fr, 30. Juni bis So, 2. Juli 2017

 

 

 

 

download FOLDER

workshop 1: 15 June - 17 June 2017

 

workshop 2: 30 June - 2 July 2017

 

 

 

 

download FOLDER (german)

Grubenbrand - Workshops 2017

Pitfiring workshops 2017

Der Grubenbrand wurzelt in den jahrtausendealten primitiven Methoden Keramik zu brennen. Die in diesem Workshop angewandte Methode dient nicht primär dem Erhärten von Tönernem, sondern bietet eine einzigartige Möglichkeit der farbigen Oberflächengestaltung. Das unmittelbare Einwirken von Flamme, Glut und verschiedenen Beigabestoffen hinterlässt auf dem Objekt eine lebendige Zeichnung.

 

 

Dieser Workshop richtet sich an alle, die Interesse an experimenteller Oberflächengestaltung ihrer Keramik haben.

 

 

Mitzubringen sind einige Stücke vorgebrannter (bei 850 - 950°C, Schrühtemperatur, Scherben muss „offen" sein), unglasierter Keramiken. Empfehlenswert ist eine polierte Oberfläche, aber auch grobe Strukturen sind möglich. Jede Tonsorte (schamottiert und unschamottiert) und Tonfarbe ist verwendbar. Auf hellbrennenden Tonen kommen die Farben besser zur Geltung. Jedem Teilnehmer steht eine Grubenfläche von ca. 40 x 50 cm zur Verfügung, die mit Keramiken bestückt wird (in einer Ebene, hohe Stücke liegend).

 

 

Ablauf:

 

1. Tag: Beginn 10 Uhr. Theoretische Einführung. Die mitgebrachten Keramiken werden präpariert, verpackt und unter Beigabe von diversen Materialien (Stroh, Sägespäne, Farboxide, Salz,...) in die 5m lange Grube einsetzen. Diese wird mit Holz befeuert und brennt einige Stunden. Ende ca. 19 Uhr.

 

2. Tag: Da die Grube langsam auskühlt, ist dieser Tag frei.

 

3. Tag: Beginn 10 Uhr. Die Stücke werden aus der Asche geholt, gewaschen, ev. poliert und die Ergebnisse besprochen. Ende ca. 14 Uhr.

 

 

Kursort:

2754 Waldegg/Dürnbach

 

 

Dürnbach bei Waldegg (Niederösterreich) liegt 25 km westlich von Wiener Neustadt im Piestingtal, an der Hohen Wand. Das „Biedermeiertal" ist ein beliebtes Ausflugs- und Wanderziel am Rande der Voralpen. Orte wie Miesenbach

(F. Gauermann) oder Gutenstein (F. Raimund) sind kulturelle Anziehungspunkte.

 

 

Unterkunft:

Mögliche Quartiere (Pensionen und Gasthöfe/Hotels) werden auf Wunsch zugesendet.

 

 

Anmeldung und Kursmodalitäten:

 

Kursbeitrag: € 220.- inbegriffen sind Material sowie Mittag- und Abendessen am 1. Kurstag, Brunch am 3. Kurstag.

 

 

Anmeldung ist per Post oder per e-mail möglich. Bitte geben Sie folgende Daten bekannt: Name, Adresse, Telefon und den Workshoptermin.

 

Sie bekommen einen Rückmeldung mit weiteren Informationen. Nach Erhalt dieser Rückmeldung ist eine Anzahlung von € 70 zu leisten. Erst mit dieser Anzahlung wird die Anmeldung gültig. Der Restbetrag wird am ersten Kurstag in bar verrechnet.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Platzvergabe richtet sich nach Eingang der Anzahlung.

 

 

 

Pitfiring has its roots in the thousands of years old techniques of primitive firing. Pitfiring as it is practiced in this workshop doesn´t aim at providing durability, but offers unique possibilities of creating coloured ceramic surface. The direct impact of flame, amber and added materials leaves lively drawings on the object.

 

 

This workshop is addressed to anybody interested in experimental creating/designing of his ceramic work.

 

 

Bring along several pieces of bisque fired and unglazed ceramic (bisque firing temperature depending on the clay used, 850 – 950°C, body needs to be porose, open). Polished surfaces are recommended, but rough structures are possible as well. All sorts of clay are usable. Colours work better on light firing clays.There is an area of 40 x 50 cm in the pit for each participant to load (one layer, tall objects lying).

 

 

 

Program:

 

Day one: starting at 10.00 a.m. theoretical introduction. The participants’ ceramics are prepaired, wrapped and loaded into the 5 meter pit with additions of straw, sawdust, metal oxides, salt, etc. It is fired with wood and is on fire for a few hours. End 07.00 p.m.

 

Day two: Since the pit cools down slowly, this day is free.

 

Day three: starting at 10.00 a.m. Ceramics are unloaded, washed, optionally polished and we talk about the results. End approximately 02.00 p.m.

 

 

Location:

2754 Waldegg/Dürnbach, Lower Austria

 

 

Dürnbach is located 25 km west of Wr. Neustadt, Hohe Wand area. „Biedermeiertal“ is known for excursions and hiking. Cultural attractions are Miesenbach and Gutenstein, home of Friedrich Gauermann and Ferdinand Raimund.

 

 

Accommodation:

I will send you a list with recommended accommodation on request.

 

 

Registration:

 

Fee: € 220 includes material and meals on first and third day.

For registration please send an e-mail or letter with the following data: name, address, telephone number and date of workshop.

 

You will receive a reply with further information. Having received this reply you need to pay a deposit of € 70. With this deposit your registration is valid. The balance is to be payed in cash on the first workshop day.

 

Participation is limited and based on receipt of deposit.

 

pitfired detail